12.11. KAMPFTAG 9: ASV AU HALLERTAU VS. SVS HALLBERGMOOS II

Mit einem wahren Mattenkrimi endete am Samstag das Derby zwischen dem ASV Au und der Zweitligareserve des SV Siegfried Hallbergmoos spannender als im Vorfeld erwartet. Die knapp 90 Zuschauer heizten in der Hopfenlandhalle ordentlich ein und bekamen vor allem in der zweiten Hälfte absolut sehenswerte Kämpfe vorgesetzt.

 

Luis Berger (57 kg) bewies einmal mehr seine Zähheit, als er nach einem schnellen Kopfzug von Maksim Sulkouski über zwei Minuten am Stück in der gefährlichen Lage verharrte, bevor er sich kurz vor der Pause doch noch schultern lassen musste.

Hasan Soykan (130/98 kg Greco) konnte im Schwergewicht mangels Gegner die Punkte einmal kampflos nach Au holen und punktete dann Philipp Schosser vor Ablauf der Zeit aus.

Michael Schranner (61 kg) musste diesmal in beiden Stilarten gegen Andreas Walbrun ran, doch gegen den Hallbergmooser, der auch schon Bundesligaluft geschnuppert hatte, kam der Auer nicht zum Zug und musste sich zwei technische Niederlagen eingestehen.

Andreas Grünwald (98/130 kg Freistil) gelang gegen Philipp Schosser ein sauber erarbeiteter Schultersieg und durfte sich im zweiten Kampf ohne Anstrengung vier Punkte gutschreiben lassen, da die Gegner auch hier keinen Mann stellen konnten.

Gerhard Linseisen (66 kg Greco) ließ sich von dem jungen Parsa Saidi nicht einschüchtern und konnte diesen nach nur 51 Sekunden ganz nach Auer Manier mit einem anständigen Kopfzug schultern.

Iulian Gatej (66 kg Freistil) trat ebenfalls gegen Parsa Saidi auf die Matte und konnte von Anfang an mit seiner Schnelligkeit punkten. Nur 1:28 Minuten benötigte er, um mit mehreren schönenen Beinangriffen und Durchdrehern die technische Überlegenheit und somit den ersten Sieg seiner noch jungen Karriere zu erringen.

Sein Saisondebüt feierte Tobias Werth (86 kg Greco), der zwei Jahre pausiert hatte und jetzt weiter Erfahrungen sammeln will. Gegen Thomas Ernst hatte er allerdings noch keinen guten Stand und musste dessen technische Überlegenheit anerkennen.

Die Helden des Abends waren ganz klar die Zeltner-Brüder: Beim Stand von 24:24 im vorletzten Kampf wusste Ferdinand Zeltner(86 kg Freistil) um die Wichtigkeit eines Sieges und ließ Thomas Ernst keine Chance, nach einem Beinangriff mit anschließendem Nackenhebel wurde im Auer Lager ein weiterer schneller Schultersieg verbucht.

Bis 75 kg im freien Stil hatte Leander Zeltner gegen den bundesligaerfahrenen Andreas Pflügler dann zwar das Nachsehen und die über 5 Minuten zehrten sichtlich an den Kräften beider Athleten, der letzte Kampf des Abends war dann aber doch noch ein wahres Spektakel.

Das Unentschieden war aus Auer Sicht schon sicher; wenn Leander Zeltner, diesmal bis 75 kg im griechisch-römischen Stil erneut gegen Andreas Pflügler, es über die Zeit schaffen würde, wäre der Mannschaftskampf sogar gewonnen, doch nur das schien dem jungen Athleten aus Au nicht zu reichen.

Mit einer wahnsinnigen Körperbeherrschung und Chancenwitterung zeigte der Hallertauer Mattenfuchs Ringen auf Top-Niveau und beförderte seinen Kontrahenten gleich zweimal in die gefährliche Lage, bevor ihm unter dem tosenden Jubel der zahlreichen Fans ein Schultersieg wie aus dem Bilderbuch gelang.

Viel gibt es dazu nicht zu sagen, es war durchaus ein Sieg um Haaresbreiten, aber was die Zuschauer dieses Mal gesehen haben, das war Mannschaftsgeist, das war Ehrgeiz, das waren Höchstleistungen, kurz - das war Ringen in seiner schönsten Form.

Ich freue mich sehr vor allem für Iulian, der seinen ersten Sieg schon im dritten Kampf feiern konnte und natürlich bin ich auch stolz auf die Leistungen von Leander und Ferdiand Zeltner, die uns nicht zum ersten Mal den Sieg sicherten.

Nichtsdestotrotz dürfen wir uns aber nicht beirren lassen, wenn es am Samstag zum TV Geiselhöring II geht. Im Hinkampf haben die Niederbayern keine repräsentative Mannschaft stellen können und ließen insgesamt 4 Klassen unbesetzt, das wird diesmal anders aussehen, wir erwarten wieder viele spannende Kämpfe gegen den aktuellen Tabellenvierten.

Es wird auch wieder ein Fanbus eingesetzt, Abfahrt ist um 15:15 Uhr an der Hopfenlandhalle.

19.11. KAMPFTAG 10: ASV AU HALLERTAU VS. GEISELHÖRING II

Gestern haben die Ringer des ASV Au einen ungefährdeten Auswärtssieg gegen die Oberligareserve des TV Geiselhöring eingefahren.

Read more

12.11. KAMPFTAG 9: ASV AU HALLERTAU VS. SVS HALLBERGMOOS II

Mit einem wahren Mattenkrimi endete am Samstag das Derby zwischen dem ASV Au und der Zweitligareserve des SV Siegfried Hallbergmoos spannender als im Vorfeld erwartet. Die knapp 90 Zuschauer heizten in der Hopfenlandhalle ordentlich ein und bekamen vor allem in der zweiten Hälfte absolut sehenswerte Kämpfe vorgesetzt.

Read more

29.10. KAMPFTAG 7: ASV AU HALLERTAU VS. WKG DIEDORF/AUGSBURG

Gegen die WKG Diedorf/Augsburg konnte man im letzten Kampf der Vorrunde den erwarteten Heimsieg feiern.

Read more

22.10. KAMPFTAG 6: ASV AU HALLERTAU VS. UNTERFÖHRING II

Die erste Niederlage der Saison bescherte uns am Samstag die stark aufgestellte Zweite des SC Isaria Unterföhring.

Read more

08.10. KAMPFTAG 4: ASV AU HALLERTAU VS. WESTENDORF III

Die Auer Ringer bleiben auch im vierten Kampf ungeschlagen und bauen so ihre Tabellenführung weiter aus.

Read more

30.09. KAMPFTAG 3: ASV AU HALLERTAU VS. GEISELHÖRING II

Am vergangenen Freitag konnten die Ringer des ASV gegen den zweiten Anzug des TV Geiselhöring den dritten Sieg im dritten Kampf feiern.

Read more

24.09. Kampftag 2: ASV Au Hallertau vs. SVS Hallbergmoos II

Zweiter Sieg im zweiten Kampf lautet die Bilanz des ASV Au nach dem Kantersieg über die Reserve des SV Siegfried Hallbergmoos.

Weiterlesen

17.09. Kampftag 1: ASV Au Hallertau vs. ESV München Ost

Eine geschlossene Mannschaftsleistung wurde beim Auftaktkampf zuhause gleich mit einem knappen Sieg belohnt, den nach der Waage wohl keiner erwartet hätte.

Weiterlesen