08.10. KAMPFTAG 4: ASV AU HALLERTAU VS. WESTENDORF III

Die Auer Ringer bleiben auch im vierten Kampf ungeschlagen und bauen so ihre Tabellenführung weiter aus.

Im ersten Auswärtskampf der Saison, zu dem auch einige Fans mitgereist waren, konnte die Mannschaft einen klaren 36:20-Sieg über die dritte Mannschaft des TSV Westendorf feiern. Die gut 100 Zuschauer konnten einige sehr schöne, spannende Kämpfe mitverfolgen, die allesamt vor dem Zeitlimit von sechs Minuten endeten, und auch ein Auer Allstar stand wieder auf der Matte.

Bis 57 kg hatte Luis Berger es zweimal mit dem gleichaltrigen Shailo Ulm zu tun. Gegen dessen Erfahrung konnte er allerdings kein Mittel finden und musste sich zweimal geschlagen geben.

Für Andreas Grünwald (130/98 kg Freistil) hatten die Allgäuer keinen Gegner stellen können, er brachte die 8 Punkte ohne Kampf nach Au.

Michael Schranner (Greco) und Markus Stiglmair (Freistil, beide 61 kg) stellten sich gegen Diego Ulm auf die Matte. In der ersten Begegnung sah es zuerst nach einer Niederlage für Michael Schranner aus, doch nach einem Armschwung seines Gegners konnte er sich in die Oberlage kämpfen und ließ ihn aus der gefährlichen Lage nicht mehr entkommen. Markus Stiglmair starte zunächst vielversprechend und bot seinem Kontrahenten gut die Stirn, aber nach einer harten Landung auf der Matte konnte er nicht mehr mithalten und musste sich schlussendlich schultern lassen.

Im Limit bis 98/130kg Griechisch-Römisch hatte Hasan Soykan den 28 Jahre älteren Ralf Kiyek zum Gegner, der dem Auer sehr gut Paroli bot, letztendlich konnte Hasan Soykan aber beide Kämpfe, jeweils einmal auf Schulter und nach technischer Überlegenheit, für sich entscheiden.

Den wohl spannendsten Kampf bestritten Korbinian Linseisen und Niclas Gaa bis 66 kg im freien Stil. Obwohl der Kampf nach 5:33 Minuten mit 16:0 Punkten und einem absolut verdienten Schultersieg für den Hallertauer endete, waren es immer nur Haaresbreiten, die entschieden, welcher Ringer seinen Griff ziehen konnte.

Die zweite Begegnung im Greco war dann etwas einseitiger, der Westendorfer konnte seine Leistung aufgrund einer Verletzung aus dem ersten Kampf nicht mehr ganz abrufen und nach einer angeordneten Bodenlage konnte Korbinian Linseisen mit einem Angerer seinen Kontrahenten auf beide Schultern drehen.

Bis 86 kg im freien Stil wurde Ferdinand Zeltner gegen Tobias Schlecht auf die Matte geschickt. Nachdem er zuerst eine Passivitätswertung erhielt, fackelte der Auer nicht lang und legte seinen Gegner nach 1:16 Minuten mit einer sauber erkämpften Klammer aufs Kreuz.

Gegen den selben Gegner hatte danach Martin Soller (86 kg Greco) einen unglücklichen Einstand. Den Kopfzug von Soller konnte der Allgäuer abwehren, nach einem zweiten Anlauf wurde der Auer dann mit einem Überwurf auf beide Schultern befördert.

Mikail Altunoglu (75kg gr) war nicht ganz fit und musste Lukas Kinberger nach einer Reihe von Durchdrehern und Kippen als Sieger anerkennen.

Ebenfalls Lukas Kinberger hatte Leander Zeltner im letzten Kampf (75 kg Freistil) als Gegner. Mit seiner gewohnten Aufgewecktheit ging der Auer in den Kampf, nach seinem Beinangriff, der von dem Allgäuer gekontert wurde, konterte Zeltner wiederum und konnte so den sechsten Schultersieg im sechsten Kampf bejubeln.

Der Sieg gegen die Talentschmiede aus dem Allgäu war ein deutliches Zeichen, so kann es gerne weitergehen. Dadurch, dass der ESV München Ost seinen Kampf gegen den TV Geiselhöring II verloren hat, konnten wir unseren Vorsprung gegenüber dem zweiten Tabellenplatz auf vier Punkte ausbauen.

Bei aller Freude über die Weiße Weste müssen wir aber weiterhin bodenständig bleiben und dürfen in keiner der künftigen Begegnungen leichtsinnig werden.

Durch den Rückzug der TSG Augsburg haben wir am kommenden Wochenende kampffrei, wir werden diese Zeit nutzen und an Feinheiten arbeiten, damit wir auch weiterhin gute Leistungen erzielen können.

Der nächste Kampf ist erneut auswärts am 22.10. beim SC Isaria Unterföhring II. Gewogen wird aufgrund des Vorkampfes bereits um 17:30, Kampfbeginn ist dann um 18:00 Uhr. Auch ein Fanbus wird wieder eingesetzt, die Mitfahrt ist kostenlos, wir freuen uns aber sehr über eine kleine Spende in die Vereinskasse.

19.11. KAMPFTAG 10: ASV AU HALLERTAU VS. GEISELHÖRING II

Gestern haben die Ringer des ASV Au einen ungefährdeten Auswärtssieg gegen die Oberligareserve des TV Geiselhöring eingefahren.

Read more

12.11. KAMPFTAG 9: ASV AU HALLERTAU VS. SVS HALLBERGMOOS II

Mit einem wahren Mattenkrimi endete am Samstag das Derby zwischen dem ASV Au und der Zweitligareserve des SV Siegfried Hallbergmoos spannender als im Vorfeld erwartet. Die knapp 90 Zuschauer heizten in der Hopfenlandhalle ordentlich ein und bekamen vor allem in der zweiten Hälfte absolut sehenswerte Kämpfe vorgesetzt.

Read more

29.10. KAMPFTAG 7: ASV AU HALLERTAU VS. WKG DIEDORF/AUGSBURG

Gegen die WKG Diedorf/Augsburg konnte man im letzten Kampf der Vorrunde den erwarteten Heimsieg feiern.

Read more

22.10. KAMPFTAG 6: ASV AU HALLERTAU VS. UNTERFÖHRING II

Die erste Niederlage der Saison bescherte uns am Samstag die stark aufgestellte Zweite des SC Isaria Unterföhring.

Read more

08.10. KAMPFTAG 4: ASV AU HALLERTAU VS. WESTENDORF III

Die Auer Ringer bleiben auch im vierten Kampf ungeschlagen und bauen so ihre Tabellenführung weiter aus.

Read more

30.09. KAMPFTAG 3: ASV AU HALLERTAU VS. GEISELHÖRING II

Am vergangenen Freitag konnten die Ringer des ASV gegen den zweiten Anzug des TV Geiselhöring den dritten Sieg im dritten Kampf feiern.

Read more

24.09. Kampftag 2: ASV Au Hallertau vs. SVS Hallbergmoos II

Zweiter Sieg im zweiten Kampf lautet die Bilanz des ASV Au nach dem Kantersieg über die Reserve des SV Siegfried Hallbergmoos.

Weiterlesen

17.09. Kampftag 1: ASV Au Hallertau vs. ESV München Ost

Eine geschlossene Mannschaftsleistung wurde beim Auftaktkampf zuhause gleich mit einem knappen Sieg belohnt, den nach der Waage wohl keiner erwartet hätte.

Weiterlesen