Home

 











News

Den Tabellenführer besiegt

Au. Ausgerechnet gegen den bisherigen Oberliga-Tabellenführer AC Lichtenfels konnten die Auer Ringer am Samstag den ersten Saisonsieg feiern. Die Zuschauer in der Auer Hopfenlandhalle bekamen beim 24:12-Mannschaftserfolg des ASV schöne Kämpfe zu sehen, wenngleich die Gäste aus Oberfranken nicht in Bestbesetzung angetreten waren und auch eine Gewichtsklasse unbesetzt ließen.

 

ASV-Ringer wollen den nächsten Sieg

Au. Der Sieg gegen den Tabellenführer war nichts wert, wenn es diesen Samstag nicht auch einen Erfolg im Kellerduell gibt: Vergangenes Wochenende konnten die Ringer des ASV Au endlich den ersten Saisonerfolg bejubeln, Primus AC Lichtenfels wurde deutlich mit 24:12 geschlagen. Die Auer haben sich damit vom letzten Tabellenplatz in der Oberliga auf den vorletzten Rang geschoben und die „rote Laterne“ an den TSV Burgebrach weitergegeben. Am kommenden Samstag, 14. Oktober, sind ausgerechnet die Burgebracher Gegner in der Hopfenlandhalle. Der Kampf beginnt um 19.30 Uhr.

ASV-Ringer holen wichtigen Heimsieg im Abstiegskampf

Au. Die ASV-Ringer haben am Samstag das Kellerduell der Oberliga in einem echten Herzschlagfinale für sich entschieden. Mit 18:17 rangen sie in der Hopfenlandhalle die Gästestaffel des TSV Burgebrach, vor dem Kampf noch punktgleich mit den Auern im Tabellenkeller der Oberliga, nieder. Die Auer konnten im letzten Kampf des Abends noch den Mannschaftserfolg sichern.


Von Dr. Josef Spörer / Au. Die Mattenkämpfer des ASV Au bleiben auch nach dem dritten Kampftag an der Tabellenspitze der Bayernliga. Sie gewannen beim ASV Neumarkt in der Oberpfalz klar mit 18:12 Punkten und stehen nun mit 6:0 Punkten, dicht gefolgt vom ebenfalls noch ungeschlagenen AC Lichtenfels, auf Platz 1. 

Von Christine Hainzinger /Au. (Hallertauer Zeitung) Morgen zählt's: Die ASV-Ringer starten um 19.30 Uhr beim SC Oberölsbach in die neue Bayernliga-Saison. Vergangenes Jahr hat der ASV als Aufsteiger sensationell den dritten Platz belegt – heuer wird keiner der Ligakonkurrenten die Auer mehr unterschätzen. Zwischen Klassenerhalt und Mittelfeld, so lauten die Saisonhoffnungen der ASV-Verantwortlichen und des neuen Cheftrainers. Spannend wird die Saison auf jeden Fall.

Von Christine Hainzinger /Au. (Hallertauer Zeitung) Das war eminent wichtig: Der ASV hat am Samstag den ersten Kampf der neuen Bayernliga-Saison auswärts beim SC Oberölsbach mit 19:15 gewonnen. Dabei lagen die Auer kurz vor der Pause schon mit 4:12 zurück. Dann drehte der ASV aber auf, zum Einsatz kam in Oberölsbach auch ein weiterer Neuzugang, ein echter „Rohdiamant“, wie ASV-Sprecher Josef Spörer sagte.

Von Christine Hainzinger / Au. (Hallertauer Zeitung) Der sportliche Erfolg geriet am Samstag etwas zur Nebensache: Beim klaren 28:8-Heimerfolg der ASV-Ringer im Bayernligakampf gegen den TV Unterdürrbach musste ein Ringer der Gäste vom Sanka abgeholt und ins Krankenhaus gebracht werden. Die Unterdürrbacher fanden danach nicht mehr in den Kampf zurück, waren dem ASV aber auch vorher schon klar unterlegen. Nur zwei Kämpfe gaben die Auer ab und haben mit dem zweiten Sieg im zweiten Kampf einen optimalen Saisonstart hingelegt.